Das Klo.

Diese Animation zeigt die komplette Funktionalität des Modells

Im Sommer 2018 hatte ich die Gelegenheit, an einem besonders interessanten Projekt zu arbeiten. Im Rahmen eines Erasmussprojektes das sich mit der Erarbeitung 3D-gedruckter Lehrmaterialien für blinde Schüler*Innen befasst, habe ich für das BBI eine Toilette entworfen, die dann in Zusammenarbeit mit dem Medienproduktionsteam von Sebus gedruckt wurde.

FreeCad Screenshot des Modells

Und so sieht das CAD-Modell dazu aus.
Ich habe für dieses Projekt erstmals FreeCAD verwendet, nachdem ein Open Source Programm natürlich später weniger Barrieren darstellt als die industrieüblichen Standardprogramme

FreeCad Screenshot des Modells

FreeCad Screenshot des Modells

Die 3D-gedruckte Toilette soll besonders für jüngere Kinder den Alltagsgegenstand greifbar machen und so die Benutzung erleichtern. In den größeren Instituten gibt es eigens dafür ausgerüstete “echte“ Toiletten, die niemals tatsächlich als solche, sondern bloß als Lehrmittel verwendet werden.

Eine Toilette in voller Größe und aus Porzellan ist allerdings kaum transportabel, was für Unterricht außerhalb des BBI ein Problem darstellt. Mit dem Kunststoffmodell wurde nun eine Lösung gefunden, das Lehrmaterial einfach an den jeweiligen Einsatzort zu bringen.

Foto des fertigen Modells

Foto des fertigen Modells

Das Modell ist außerdem teilbar, um die gesamte Funktionsweise einer Toilette mit Wasserspülung im Unterricht darstellen zu können.

Foto des fertigen Modells

Foto des fertigen Modells

Foto des fertigen Modells

Foto des fertigen Modells

Das Modell ist sowohl für den 3D Druck, als auch für das Ertasten optimiert: Es kommt im Druck ohne Supportmaterial aus, so ist quasi keine Nachbearbeitung notwendig. Zum zusammenbauen werden bloß 2 Splinten für das Gelenk benötigt, das Modell kommt ohne Klebearbeiten aus. So soll es möglichst einfach sein, mit dem eigenen 3D-Drucker ein Modell anzufertigen wenn es für den Unterricht benötigt wird.

Eine Maßstabgetreue Toilette in dieser Größe – geschlossen ist sie etwa 19cm hoch – ist nicht mehr gut tastbar, da einige Hohlräume selbst für Kinderfinger zu klein wären. Die Proportionen wurden dahingehend angepasst, um die Benutzer*innenfreundlichkeit zu erhöhen.

3d printing

I made a 3D model toilet.

Maybe I’ll write more about it when I get around to editing the pictures, because it was actually quite a cool project.

And it’s very functional ;)

Posted in Design 11.10.2018

Nicht weinen? (Über verschütteter Milch)

Mein Schreibtisch steht vor einem Sonnenfenster das auf eine verkehrs-beruhigte Straße mit Supermarkt schaut. Menschen fahren andauernd mit vollgeräumten Einkaufswagen durch meine Straße. Faszinierend, was da alles unter Achzen und Knarren mit den „ausgeliehenen“ Supermarkteinkaufswagen durch die Gegend geschoben wird.

Öfter fallen die dann beim Transport auch um. Weil es in der Straße zwecks Verkehrsberuhigung zu viele Randsteine gibt um dort einfach so gemütlich entlangzufahren. Der Supermarkt da vor dem Fenster ist besser als Fernsehen.

Saharasand

Ist das nicht unglaublich? Vor 2 Wochen gabs meterhoch Schnee und gestern saß ich kurz vor Mitternacht ohne Pullover draußen, weil es gerade so warm ist.

Und manchmal staubt der Saharasand von allen Autowindschutzscheiben, einfach so.

Ist es nicht unglaublich, wie sehr Alles über die ganze Welt verteilt miteinander verwoben ist? Nur meistens ist es nicht ganz so offensichtlich wie Saharasand der auf Wiener Parkplätzen von den Autos rieselt.

Posted in Life 22.04.2018

occasional dyeing

Posted in Design, DIY 01.04.2018

Robot Invasion

I randomly stumbled across another installation by David Černý while I was out exploring the end of the world one of Prague’s outer districts and looking for birthday cupcakes.

<a

Here is a quick gif I made while soaking up all the sun I could get after 2 weeks of end-of-march-snow. It was a glorious, colourful late afternoon and after 2 hours everything went back to cold and rainy. But I got sun and birthday cupcakes, and even at the same time!

Posted in Design 01.04.2018

Viel nix (und Nebel)

Posted in Life 22.03.2018